Garten wieder vergrößert, September 2016

In unserem Garten wächst und gedeiht es, ständig wird daran gearbeitet Grund und Boden sinnvoll zu nutzen. So wurde im Juli und August der Garten wieder vergrößert, nun ist die gesamte freie Fläche von über 4 ha genutzt. Viele fleißige Hände waren und sind hier nötig. Gärtnerinnen, Wächter, Eltern und Angehörige der Kinder alle waren voller Tatkraft mit dabei den Grund so zu bearbeiten, dass bepflanzt werden konnte.

Gesamtes Gestrüpp (ein paar Meter hoch) und Sträucher wurden mit der Machete geschnitten, Wurzeln ausgegraben, alles von Hand. Für unsere Verhältnisse unvorstellbar noch so zu arbeiten, es fließt hier einiges an Schweiß. Trotz alledem, ging es teilweise um die Wette, jeder wollte noch fleißiger und schneller als der andere sein. Verarbeitet wird  alles bis zum kleinsten Stängel, der zum Anfeuern verwendet wird. Die Arbeit ist sehr mühsam, dennoch wird die Arbeit von allen mit größter Freude verrichtet, immer begleitet mit Gesang. Jeder der hier Arbeit hat ist glücklich und stolz, Teil des Teams von „Zukunft für Tshumbe“ zu sein.  Auch die Schulkinder lieben es im Garten zu wirken. Sie lernen wer ernten will muss säen . Mit dem größten Garten weit und breit ist Ernährung für unsere Kinder gesichert. Reis,  Maniok,  Süßkartoffeln, Bohnen Mais, Moringa, Bananen und einiges mehr ist nun in vollem Wachstum. Unsere Mangobäume tragen viele Früchte.

Zurück

 
Jetzt helfen