Heimreise, August 2014

Die Zeit in Tshumbe verging für Judith, Kerby, David, Günther und Manuela viel zu schnell und so reisten sie Ende Juli von Tshumbe Richtung Kinshasa um dann Anfang August nach Hause zu fliegen. Der Aufenthalt in Tshumbe war wieder einmal unvergesslich und wir freuen uns schon auf den nächsten.

Der junge Jules, 18-jähriger Bursche aus Tshumbe, der Manuela immer viel im Kindergarten half und ihr bei ihrer Malariakrankheit beistand hat nun mit Unterstützung seiner Paten in Österreich die Chance in Kinshasa zu studieren. Dazu flog er im August dorthin und meldete sich gleich für das Medizinstudium an, er will Arzt werden und später auch den vielen Kindern in Tshumbe helfen. Im Oktober hat er die Eignungsprüfung, der anscheinend sehr schwer ist. Über 4000 junge Menschen bewerben sich in der Hauptstadt für das Medizinstudium und nur ca. 350 davon werden aufgenommen. Wir wünschen ihm dabei viel Glück, er ist schon fleißig beim Vorbereiten für die Prüfung.

Zurück

 
Jetzt helfen