Jährlicher medizinischer Check all unserer Kinder

Vorbeugung ist die beste Medizin!

Diesen Grundsatz verfolgen auch wir in Tshumbe. Die Krankenstation ist ein lebenswichtiger Bestandteil unserer Projekte und für unsere Kinder. Ohne die lokale Behandlung wären schon viele Kinder gestorben, da sich die Familien eine teure Behandlung im örtlichen Krankenhaus nicht leisten können. 

Am allerwichtigsten ist uns aber die Vorbeugung von Krankheiten, ja sogar im Kindergarten und in der Schule findet im Unterricht Hygiene- und Gesundheitsbildung statt um schon die Kinder darüber zu informieren wie sie selbst Bakterien und Krankheiten vermeiden können. 

In unserer Krankenstation ist es daher von großer Wichtigkeit, bei jeder Krankheit, also bei jeder einzelnen Behandlung eines Kindes oder Mitarbeiters nicht nur Medikamente zu verschreiben bzw. zu verabreichen, sondern auch gleichzeitig eine Aufklärung für die familie durchzuführen und ihnen zu erklären warum das Kind krank ist und was getan werden kann, das dies nicht mehr so leicht geschieht.

Deshalb werden auch all unsere Kinder jährlich komplett medizinisch durchgecheckt. Von allen Kindern werden Blut, Stuhl und Urin in unserem Labor untersucht. Außerdem wird jedes Kind gewogen und abgemessen, so kann auch ein jährlicher Vergleich aufgestellt werden und das Wachstum des Kindes verfolgt werden. Auch auf äußerliche Hygiene wird geschaut, ob es Hautkrankheiten oder sonstige spezielle Bedürfnisse hat.

Seit September 2015 gehört es auch zu den Aufgaben unseres Krankenpersonals die Kinder stetig zu hause zu besuchen und Aufzeichnungen zu machen, wie die familiäre und häusliche Situation des Kindes ausschaut. Zugleich werden dann spontane Aufklärungen gemacht, je nach Situation. Wenn beispielsweise die Hütte einer Familie sehr unhygienisch und unaufgeräumt ist, weisen die Krankenpfleger die Familie darauf hin und erklären ihnen was und warum sie das tun sollten. Nach einiger Zeit wird das dann auch wieder kontrolliert.

Zurück

 
Jetzt helfen