Unsere zwei Volontäre Magdalena und Jil in Tshumbe, Aug. 2015

....des Ferienlagers mit den zukünftigen Schulkindern durchgeführt, so wurde dann eine gute neue Lehrerin gefunden.

Magdalena konnte ihr pädagogisches Wissen sehr gut einbringen und hat den Mitarbeiterinnen, etliche Tips für gutes Lernen, Kleinigkeiten worauf es sich lohnt zu achten und Freude am Unterricht vermitteln können. Mit den mitgebrachten französischen Lehrbüchern von Manuela , die gemeinsam durch besprochen  worden sind, geht es nun gut vorbereitet, in ein neues Kindergarten und Schuljahr.Jil und Magdalena konnten sich sehr gut bei den Weiterbildungen ergänzen und haben eine super Arbeit geleistet.

Der Beginn des Unterrichts mit dem rythmischen Morgenkreis begeisterte unsere zwei Volontäre sehr, da ist man dann wirklich fit und munter für den Tag.

Eine weiters  sehr zeitaufwendige und erlebnisreiche Aufgabe war es für Jil und Magdalena die Patengeschenke am Markt zu besorgen, auf zu teilen und zu überbringen. Für 94 Kinder wurden alltägliche  nützliche Dinge wie,  Wasserkanister,Eimer mit Hygieneartikel (Zahnbürste Zahnpasta Seife, Clopapier), Trinkbecher, Teller, Reis , für die Schulkinder Hefte und Stifte mit Federpenal (vor Ort genäht) usw. besorgt.

Statt Geschenke für die Kinder mit zu nehmen ist dies wiederum ein sinnvoller Beitrag den Menschen vor Ort  mit einem kleinen Wirtschaftsaufschwung am Markt zu helfen. So haben nicht nur die Kinder was davon!

 

Bei den Familienbesuchen haben JIL und MAGDALENA viel Armut und auch Leid gesehen,

Vor Ort bekamen sie auch einen Einblick in die Hintergrundarbeit von Manuela und das ganze Organisatorische, damit  die Projekte laufen .

Im Kindergarten und Zwischendurch wurde viel gespielt und es war für beide eine bereichernde Zeit die sie nicht mehr missen möchten.

Jil und Magdalena, auf jeden Fall eine Bereicherung für das Projekt! Wir danken für ihren pflichtbewußten  Einsatz mit Herz!.

Beide unterstützen das Projekt auch weiterhin mit Übersetzungen der Patenbriefe!

Ein Teil ihre Herzens ist in Tshumbe bei Ihren Patenkindern Helene und Frack geblieben.

 Über ihre Eindrücke, Erfahrungen und Arbeit  mehr lesen.... unter Reiseberichte

 

 

 

Zurück

 
Jetzt helfen