Benefizkonzert Kinder für Kinder im Kongo, Dezember 2018

Hier habe ich einen kleinen Zeitungsartikel zum Benefizkonzert geschrieben und füge diesen nun ein:

„Unglaubliche Talente“ oder „Wo habt ihr diese begabten Kinder her?“, hörte man am Samstagabend 01.12.2018 beim Benefizkonzert für die Projekte von Manuela Erber-Telemaque im Kongo die Besucher staunen.

Zum Einklang in den ersten Advent war der Kaisersaal  in St.Johann gefüllt mit interessierten Besuchern. Beim Benefizkonzert „Kinder für Kinder“ reisten hochbegabte und preisgekrönte junge Musiker, Sänger und Tänzer im Alter von 10 bis 18 Jahren aus Deutschland und ganz Tirol an, um für Kinder im Kongo ihr Bestes zu zeigen. Der charmante und bekannte Servus-TV Moderator Florian Lettner führte galant und mit viel Humor durch den Abend. Schon zu Beginn der Vorstellung brachte er beim Interview mit Manuela Erber-Telemaque ihre innersten Beweggründe und ihr großes Verantwortungsgefühl zum Vorschein. Vor der Pause starteten die Musikstücke zunächst klassisch auf dem Bösendorfer – Flügel mit Schumann und Chopin, gespielt von 10 und 11 Jährigen. Auf der verstärkten Geige begeisterte die nächste preisgekrönte Jugendliche mit modernen und mitreißenden Klängen, zu denen die Schüler des Tiroler Musikschulwerkes tanzten. Mit „Lay me down“ von Sam Smith gingen die begeisterten Besucher in die Pause, in der sie handgemachte Mode und Accessoires aus dem Kongo erwerben konnten. Auch die Verlosung der wunderschönen Dekobäume - gesponsert von Blumen Koppelmann - kam bei den Anwesenden sehr gut an. Danach ging es mit modernen Tänzen, Gesängen sowie Klavierstücken, bei denen die Finger der Musiker nur so über die Tasten flogen, weiter. Zu dem bekannten afrikanischen Song „Baba Yetu“ tanzten alle Künstler ins Finale. Den Organisatoren der herausragenden Talente und des umfangreichen Programmes Gaby und Peter Hilla sowie Greta und Hans Erharter gilt der größte Dank und Applaus! Ein herzliches und aufrichtiges Merci und Danke geht an den Moderator, der die Zuschauer in fröhliche Stimmung versetzt hat: Florian Lettner! Den Kindern und Jugendlichen, sowie der Choreografin Gracia Kasenbacher-Harar und dem Klavierprofessor Vladimir Kachatryan ein außerordentliches Dankeschön für ihren Einsatz und dafür, dass sie die weite Reise und viele Übungsstunden auf sich genommen haben, um Kindern im 5. Welt Land D.R. Kongo zu einer lebenswerteren Zukunft zu verhelfen. Weiters bedankt sich Manuela mit ihrem Verein „Zukunft für Tshumbe“ bei den Hauptsponsoren Frauenschuh, Druckerei Staffner und Grafiker Michael Riedmann für ihre ausgezeichnete Unterstützung, Techniker Stefan Wieser, der mit seinem Know-how zum Gelingen des Abends beigetragen hat, sowie allen weiteren Sponsoren für ihre Großzügigkeit und allen fleißigen Helfern für ihr freiwilliges Engagement!

Zurück

 
 
 

Immer auf dem aktuellsten Stand