BLOG

Erfahre mehr über meine Reisen, mein Leben und meine/unsere Arbeit in Tshumbe. Monatlich halte ich Dich mit unserem BLOG auf dem Laufenden. Der gesamte BLOG sowie auch die komplette Website habe ich selbst verfasst. MOYO, MOYO eure Manuela (Waale Waana)

Einladung zum Vortrag am  Do. 18.02.2016 im Kaisersaal St. Johann in Tirol.

Einlass: 19.00 Uhr    Beginn: 19.45 Uhr

Manuela berichtet über den Kindergarten, Krankenstation und den realisierten Schulbau, ein eigens zusammengestellter Film...

Anfang Dezember kam Manuela, nach einer etwas komplizierteren Rückreise, zurück nach Österreich. Freude aber auch Trauer zugleich sind immer bei der Reise dabei. In Tshumbe geht es gut weiter, am 23. Dezember erhalten alle Kinder ihr Trimesterzeugnis und werden mit der Weihnachtsfeier gemeinsam mit den Verwandten in die Weihnachtsferien entlassen.

Flott geht es im November mit den Malerarbeiten voran. Schön und hell leuchten die Klassenräume, die Fensterstöcke in Orange und Türen in Schokobraun. Tolle Farben hat Manuela ausgesucht......

Wir sind jetzt in der  Regenzeit , das heißt kurze starke Regengüsse, danach wieder Sonnenschein, sengende Hitze was die so schon harte Handarbeit noch schwieriger macht. Aber die Arbeiter hier sind einiges gewohnt, sie beginnen im frühen Morgengrauen und arbeiten bis es dunkel wird. Die Ziegelarbeiten werden abgeschlossen,für die Dacharbeiten kommen die Zimmerleute aus Lodja .Ein super Bautrupp, der sauberste Handarbeit beherrscht........

 Anfang September ist es wieder soweit. Das Areal ist wieder voll belebt.

Dieses Jahr haben wir wieder drei Kindergartengruppen

erstes Niveu:   (neue Gruppe) 32 Kinder

zweites Niveu:                         31 Kinder

drittes Niveu:                           28 Kinder......

Auf dem angrenzenden neuen Grundstück  ziehen unsere ersten 38 Kinder in die Ersatzschule ein....

Nach der so herzlichen Begrüßung, wurden erst mal Planung und Koordinierung der wichtigsten anstehenden Arbeiten gemacht.

Durch den vielen Regen und die Termiten waren die Küche und das erste Kindergartengebäude (Lehmbauweise) sehr in Mitleidenschaft gezogen worden, also mussten diese Gebäude erneuert werden. Das vorerst eine Ersatzschule in Lehmbauweise gebaut werden muss, war auch klar, denn die Schule sollte pünktlich Anfang September beginnen.

Also war mehr als genug Arbeit bis zum Eintreffen der Baumaterialien ....

Nach der anstrengenden Fahrt, gibt die herzliche Begrüßung, viel Kraft und Motivation für die bevorstehende Arbeit.

Als erstes haben Jil und Magdalena einmal etwas zur Verschönerung des Helferhauses beigetragen. Sie haben Vorhänge genäht, DANKE!

Aufgabengebiet der Mädels war vorrangig die Weiterbildung der Mitarbeiter. Aufnahmetests für neue Lehrer wurden im Rahmen ...

Am 12.07.2015 geht es für Manuela und ihren Vater auf die große Reise.Er unterstützt sie.....

Die Vorbereitungen für die nächste große Kongo-Reise sind voll im Gang. Dieses Mal kommt Manuelas Vater für fast zwei Monate mit, außerdem unterstützen uns wieder zwei Volontäre, Jil Streber und Magdalena Danzl. Bevor die Vorfreude kommt ist noch viel zu erledigen...

Wir laden alle Interessierten herzlichst zu unserem Vortrag "Moyo - Geschichten aus dem Kongo" am 16.05.2015 im Sportsaal in Going am Wilden Kaiser ein. Einlass ist um 19:00 Uhr und Beginn um 19:30 Uhr! Eintritt frei!!

Heute vor einem Jahr ist Shako Chantalle, eines unserer Kindergartenkinder, auf Grund einer schweren Malaria, von uns gegangen. Es war ein harter Schlag für alle Kindergartenkinder, Mitarbeiter, Familie und vor allem für ihre Zwillingsschwester Augustine, die auch in unseren Kindergarten geht.

Am 05. März kehrte Manuela wieder von ihrer 4.Tshumbe Reise zurück. da bleibt leider keine Zeit um sich von der anstrengenden Reise auszuruhen, denn sie muss gleich zwei Tage darauf nach Wien um weiter zu studieren. Das Studium der Kultur- und Sozialanthropologie ist eine sehr gute Weiterbildung, die sich mit dem Kennenlernen und Verstehen der verschiedenen Gesellschaften der Erde beschäftigt und ist damit extrem wichtig für die professionelle Arbeit im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit.

 
 

Jedes Kind hat ein Recht auf Leben und Zukunft